Dokumentation im Blog, 2008

Dokumentation im Blog, 2008

Referenten: Anja Breljak und Michael Metzger


Am letzten Tag der Pfingstakademie wird Post verschickt. Per Notizzettel können sich die Teilnehmer gegenseitig Nachrichten zukommen lassen. Nette Abschiedsbriefchen machen auf diese Weise die Runde, Telefonnummern werden ausgetauscht, Mailadressen gesammelt. Am Ende der diesjährigen Pfingstakademie erhält jeder Teilnehmer mindestens eine Nachricht, und zwar von der Redaktionsleitung von pfingstakademie.de. “Als einer von 80 Autoren unseres Online-Magazines www.pfingstakademie.de bist du uns besonders ans Herz gewachsen”, schreiben die Chefredakteure Anja Breljak und Michael Metzger von der Jugendpresse in ihrem analogen Rundbrief. “Sicherlich hast du bereits einen tollen Artikel geschrieben oder wirst das in den nächsten Tagen tun. Herzlichen Dank dafür! Deine Texte kannst du entweder an m.metzger@jugendpresse.de oder anja@jpb.de senden.”

 

80 Autoren hatten die beiden Aktiven der Jugendpresse nicht wirklich in ihrer Redaktion. Am Anfang standen sie sogar ganz ohne Teilnehmer da “und nutzten die Krise als Chance. Online-Magazin bedeutet auch immer Interaktivitätâ“, meint Michael Metzger. “Und in Zeiten von Web2.0 setzen wir auf user-generated Content.” So wurde kurzerhand jeder Teilnehmer mit einer Einführung ins journalistische Schreiben beglückt. Die Idee dahinter: Jeder, und zwar wirklich jeder, kann bei Interesse seine Eindrücke und Erfahrungen im Blog online stellen.

 

80 Artikel sind dann zwar nicht wirklich zusammengekommen. Aber insgesamt fanden sich doch rund zehn Leute, die immer mal wieder an pfingstakademie.de mitgearbeitet haben. Und so steht im Internet nun eine bunte Mischung aus Erfahrungsberichten, Fotos, Filmchen und Audio-Dateien. Jetzt, wo sich die Homepage mit Inhalten füllt, hoffen die beiden Redaktionsleiter auf ein reges Leser-Interesse. “Wenn es schon mit den 80 Autoren nicht geklappt hat, bekommen wir aber vielleicht 80 Leser zusammen”, meint Michael Metzger.

Jugendpresse_Schreibtipps_Handout zur Pfingstakademie 2008