Werkzeuge-AGs

Unsere Referent*innen dieses Jahr!

1908339_723443124367915_234810887045616036_n

Gigo- Rhythm & Poetry
Was beschäftigt mich? Was würde ich gerne ausdrücken? An wem will ich meine Worte richten? Bei mir bekommt ihr eine Einführung ins Songschreiben. Ich werde mit euch ein paar Rythmusübungen machen, bis ihr bereit seid eure eigenen Texte zu entwickeln und dann stellen wir gemeinsam ein Lied zusammen. Unser Lied werden wir auch hoffentlich gemeinsam aufnehmen, da zeige ich euch noch ein paar Tips und Tricks… Also sei am Sonntag dabei!
-Gigo

 

Foto am 17-12-2014 um 12.26

Jana Kreisl- Visualisierung/Graphic Recording
Wie erinnert man sich an vergangene Ereignisse? Meist hat man bestimmt Bilder im Kopf. Oft gehen Bilder schneller und eindringlicher ins Gedächtnis als reiner Text. Ein Graphic Recorder begleitet Vorträge Anderer oder kann seinen eigenen Worten Nachdruck verleihen. Durch kleine Anekdoten kann man große Wirkung erzielen und kleine Zeichnungen lockern jeden Vortrag auf. Wer sich über etwas freut, lernt schneller und erinnert sich besser an das Gesagte. In dem Workshop werden wir einfache Grundelemente erlernen die man schnell einsetzen kann.
Es geht darum Text und Bild zu vereinen um dadurch den Spaß am Lernen zu fördern.
Man braucht kein großer Zeichner zu sein, wenn man ein paar Tricks kennt.
Zeichenkenntnisse sind keine Voraussetzung!

 

Giovanni Schulze- Politische Aktionsformen
Als Vollzeitaktivist nimmt Giovanni soziale Ungerechtigkeiten und die gedankenlose Zerstörung unserer Umwelt nicht hin. Seit einigen Jahren ist er für unterschiedliche Bewegungen aktiv. Von Massentierhaltung, Klimawandel über Sweatshops bis hin zu Steuertricks großer Konzerne. Giovanni nervt richtig viel und möchte Öffentlichkeit schaffen, damit sich etwas ändert. Als Mitorganisator der „Aktionsakademie“ von attac kennt er sich mit dem „bunten Blumenstrauß“ der politischen Aktionsformen aus und möchte dieses Wissen gerne weitergeben. Also: Hände aus den Hosentaschen und raus auf die Straße!

 

JanBergner

Jan Bergner- Großgruppenmoderation

Moderation ist oft anspruchsvoller als man von außen denkt – aber es gibt vieles zu beachten, damit eine bestimmte Gruppe in einer bestimmten Zeit an bestimmten Themen arbeitet / Informationen bekommt / einem festgelegten Ablauf folgt. Wenn dann die Gruppe auch noch so groß ist, dass man sich nicht mehr alle Namen merken kann, wird Moderation zu einer echten Herausforderung. Damit Ihr diese Herausforderung bei Bedarf gut meistert, erarbeiten wir uns im Workshop „Großgruppenmoderation“ alle wichtigen Tricks & Kniffe. Ausgehend von den wichtigsten Grundlagen einer erfolgreichen Moderation gehen wir zu den Besonderheiten von Großgruppen und schauen uns Wege an, eben diese Besonderheiten zu stemmen. Egal ob Du erst ein bisschen Moderationserfahrung gesammelt hast oder der Platz vor der Gruppe Dein zweites Zuhause ist – im Austausch miteinander nimmt sicher jede*r von Euch etwas mit, was bei der nächsten Moderationsherausforderung hilft.

xLydia_Boettcher      Julian Knop

Lydia Böttcher und Julian Knop- Projektmanagement

Projektmanagement oder: Wer macht hier eigentlich warumauchimmer irgendetwas für irgendwen?

Du hast schon einmal ein Projekt durchgeführt oder in Workshops gelernt wie Projektmanagement funktionieren könnte und dir ist eigentlich irgendwie klar, wie Projekte mit Methoden organisiert werden können?

Super, dann haben wir für dich den nächsten Schritt: Wir möchten an einem gemeinsamen Projekt einen Tag lang erproben was Projektarbeit eigentlich mit dir, ja genau DIR, als Person zu tun hat. Welche Auswirkungen DEINE Mitarbeit, deine Identitäten, an Projekten hat: Muss man sich mit seinem Projekt zu 100% identifizieren? Für was stehst DU innerhalb deiner Projektgruppen? Was sehen andere in dir als Person? Und wie beeinflusst diese Sicht ihre Einstellung zu dir und deinem Projekt?

Wir möchten aber auch erforschen für wen du eigentlich Projekte managest: Welche Bilder von Menschen hast du im Kopf, wenn du Projekte mit ihnen oder für sie organisierst? Wie wirken sich diese Bilder im Kopf auf dein Projekt aus? Welche Identitätskategorien bedenkst du bei deiner Planung und welche lässt du aus?

Lass uns gemeinsam in diesem Tagesworkshop Projektmanagement auf den Kopf stellen, klassische Methoden wie SMART, ZIM, SWOT und wie sie alle heißen auf den Haufen werfen und über die Identität deines Projektes reden – und die der Projektmacher*innen!

pr_workshop1

Sina Kaufmann- Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit (Social Media)

In der Werkzeug-AG Öffentlichkeitsarbeit geht es konkret um eure Anliegen und wie Ihr für sie werbt. Anhand von Fallbeispielen entwickeln wir mögliche Kommunikations-Strategien für eure Projekte und Ideen. Ihr erzählt, was ihr erreichen wollt, welche Ziele ihr verfolgt, welche Ressourcen ihr habt und wir entwicklen einen Plan (Pläne), wie ihr die Öffentlichkeit erreicht. Wir besprechen was ihr unmittelbar tun könnt und wo es, warum, bisher hackt. Ein paar Grundlagen (Zielgruppe, Botschaft, Instrumente, Sprache, Visualisierung, Organisation & Hilfmittel) helfen dabei – aber vor allem geht es um eure konkreten Ideen und Anliegen, welche Öffentlichkeit dieses braucht und wie ihr sie erreicht. Neben Kreativität und Tatkraft in der Vermarktung hilft es ungemein etwas Relevantes zu kommunizieren, sodass es immer auch darum geht, wie es klappt PR-& Social Media, innerhalb eines Projekts einen nicht zu hohen und nicht zu niedrigen Stellenwert einzuräumen. Wir sprechen also auch darüber, wie insbesondere bei Projekten, die mit persönlicher Leidenschaft (und manchmal auch Ego) betrieben werden, ein effizient, pragmatischer Umgang mit der (Selbst)vermarktung gefunden wird.

12045221_10207960894489647_5839654969405274679_o            andi_avignon

Andi Weiland und Leonie Geiger- Journalistisches Schreiben und Dokumentation im Blog

Die Blog-AG ist ein durchgängiger Workshop für journalistisch interessierte Jugendliche.
Ziel ist es, während der Pfingstakademie Artikel, Umfragen und mehr zu den einzelnen Programmpunkten, den Inhalten und Beteiligten zu produzieren, dabei die Stimmen und Stimmungen einzufangen und damit ein Dokublog zu füllen. Dabei ist es nicht auf das Schreiben beschränkt, sondern es können auch Videos- und Multimedia-Storys entstehen. Unter Anleitung von Medienprofis erhältst du Tipps fürs journalistische Schreiben, Bloggen und Multimedia-Arbeiten. Die Ergebnisse aus der letzten Jahr findest du hier: Pfingstakademie 2015


Foto: Andi Weiland, Visualisierungsworkshop, CC BY 2.0

2016 gibt es wieder ein breites Spektrum an Fortbildungen:

  • Projektmanagement
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit (Social Media)
  • Visualisierung
  • Großgruppenmoderation
  • Politische Aktionsformen
  • Musik
    und Akademie begleitend
  • Journalistisches Arbeiten/Dokumentation im Blog

Die Werkzeuge-AGs 2016 als Angebot, um euch mit der Vermittlung von
„Handwerkszeug“ bei euren Projekte u.a. zu unterstützen.

 


 

Das waren die Werkzeuge-AGs 2015 und 2014

  • Projektmanagement
  • Zukunftswerkstatt moderieren
  • Visualisierung
  • Musik
  • Poetry-Slam
  • Öffentlichkeits- und Lobbyarbeit
    und Akademie begleitend
  • Journalistisches Arbeiten/Dokumentation im Blog

Foto: Julia Kasanzewa, Hip Hop-Workshop, CC BY 2.0