Bild dir deine Antwort

Politisches Kabarett übt Kritik an den sozialen Verhältnissen. Politisches Kabarett macht Politiker lächerlich. Politisches Kabarett ist lustig, gemein, ja keine Ahnung, so ziemlich alles. Was aber bewirkt politisches Kabarett? Dazu haben wir mit Werkzeug-AG-Leiter Sven Laude, unter anderem „Jugendfunktionär“ am Berliner Kabarett-Theater Distel, ein Interview der ganz besonderen Art geführt. Auf unsere Fragen antwortet er einfach mal mit einem Foto. Von Leonie Geiger

Hallo Sven, jetzt zeig mal, wie der Workshop heute war:


Politisches Kabarett hat derzeit Hochkonjunktur. Aber mal im Ernst, brauchen wir wirklich politisches Kabarett? Oder können wir uns das schenken?

Der Journalist Alexander Kissler schrieb einmal zum politischen Kabarett: Kabarett sei einst eine „Aufklärerische Übung“ gewesen und sei heute nur noch reine Politikerbeschimpfung. Stimmt das?

Aber was ist denn jetzt der Unterschied zwischen Comedy und Kabarett?

Das Thema der diesjährigen Pfingstakademie lautet „Partizipation zwischen Lust und Frust“. Ist deine Arbeit im Bereich Kabarett von Lust oder Frust geprägt?


Politisches Kabarett wendet sich, wie der Name es ja schon sagt, an die Politik. Was ist dein Tipp an die Politiker?

Und was willst du uns Jugendlichen zum Schluss als Tipp für die Zukunft mitgeben?

Dieser Beitrag wurde am von in PA 2011 veröffentlicht. Schlagworte: , , .

Über Andi Weiland

Jahrgang 1985, Studium der Politik- und Kommunikationswissenschaft an der Westfälischen Wilhelms-Universität in Münster. Langjährige Erfahrungen im Bereich der Jugendarbeit und Förderung von NachwuchsjournalistInnen. Vorstand der Jugendpresse Deutschland e.V. und Verantwortlicher der Medienprojekte „politikorange“ und „Jugendmedien.de“. Beschäftigt sich mit Technikphilosophie und betreibt mit ohrenflimmern.de sein eigenes Blog. Seit 2010 Gastredakteur der Berliner Gazette.