“Kranich Dir eine Frage stellen?”

Wortwitze in Überschriften. Können wir. Wenn ihr bis hierher gelesen habt, könnt ihr auch gleich den ganzen Artikel lesen, also auf geht’s. Klicken! Lohos!!

von Valentina und Daniel (die beide finden, dass schwarz-weiße Stummfilme die Zukunft Hollywoods sind.)

Weiß eigentlich irgendwer, um was es dabei geht? Nein? Mist. Lassen wir uns überraschen! Eine andere Erwartungshaltung ist gar nicht möglich, wenn die Tagesordnung als nächstes eine „Kunstperformance“ ankündigt – von wem, weshalb und worum die geht, erfahren wir nicht, nur irgendwas mit Vögeln soll das sein. Todesmutig haben wir uns mit dem notwendigen Equipment ausgestattet: zwei Smartphones, ein Notizblock und ein Schuss Unerschrockenheit, mehr braucht es nicht, um sich für euch in die erste Reihe zu setzen.

Und wer jetzt denkt, dass es das erstmal war an Skurrilität, liegt daneben.

„Kraniche als Feminist_innen – Ein Beitrag an der Schnittstelle zwischen Ornithologie und Soziologie“ heißt es. Das verwirrte Publikum tauscht verzweifelte Blicke. Der fragende Ausdruck in den Gesichtern lässt nur einen Gedanken vermuten: „Ist das Kunst, oder kann das weg?“ Im Laufe der nächsten halben Stunde steigert sich die Performance des Künstlerinnenkollektivs hannsjana von einer (schein?)trockenen Vorlesung über dokumentarische Hörspiele bis hin zu ekstatischen Tanzeinlagen. Es ist schwer zu sagen, wann die anfängliche Ratlosigkeit in tosende Begeisterung kippt. Am Ende wissen wir natürlich, dass dieses Stück viel mehr behandelt als nur die genderneutrale Kleidung des Kranichs oder das einem eurozentristischen Weltbild entspringende Konzept des Überwinterns. hannsjana machen sich hier die biologische Argumentation bei soziologischen Diskursen zu eigen und zeigen dabei, dass sich auch in der Tierwelt feministisches Potenzial findet. Der Kranich ist Paradebeispiel für Gleichberechtigung, die Ornithologie als Wissenschaft Gegenstand der künstlerischen Reflexion. Und wem das nicht reicht: Währenddessen tragen die vier Frauen riesige Vogelmasken aus Pappmaché und führen einen wilden Bändertanz auf. Fantastisch.

Um euch einen Eindruck dieses phänomenalen Stücks zu vermitteln, haben wir für euch Auszüge in einer GIF-Geschichte zusammengestellt. Klickt euch durch und lasst euch verzaubern, wenn es heißt: „Kranich Dir eine Frage stellen?“

2016-05-16_13_57_05 2016-05-16_13_57_332016-05-16_14_11_332016-05-16_13_59_122016-05-16_14_13_162016-05-16_14_15_402016-05-16_14_17_022016-05-16_14_17_202016-05-16_14_18_452016-05-16_14_23_202016-05-16_14_25_512016-05-16_14_28_012016-05-16_14_30_212016-05-16_14_31_072016-05-16_14_31_572016-05-16_14_33_252016-05-16_14_41_532016-05-16_14_42_112016-05-16_14_43_192016-05-16_14_44_292016-05-16_14_47_232016-05-16_15_04_01

 

Titelbild: “Kranich” von Michael, Flickr (CC by nd 2.0)