Selbstorganisiert ins Barcamp

Foto: Andi Weiland
Foto: Andi Weiland

Was macht man, wenn die Sonne scheint und man direkt an einem See sitzt? Richtig: man versucht mit anderen Jugendlichen zusammen, Themen und Projekte zu finden, über die man sprechen kann. Schon zum zweiten Mal erproben die Teilnehmer der Pfingstakademie die Tagungs-Methode “Barcamp“, um sich über aktuelle Projekte, interessante Kommunikationstools, politische Spiele oder einfach auch PowerPoint-Karaoke und Sächsisch auszutauschen. Insgesamt wurden 15 Sessions angeboten und hier finden sich einige Ergebnisse:

Organisier dich mal!

"Sylvia Schaffrath" / www.jugendfotos.de, CC-Lizenz(by-nc) Foto: Sylvia Schaffrath / www.jugendfotos.de

Wenn selbst Freund_innen treffen zur Aufgabe wird wurde das eigene Leben eindeutig zu sehr „VerToDoisiert“ (Julian) – aber wie kann gute Selbstorganisation stattdessen gelingen? Genau darüber haben sich die Teilnehmer_innen der Selbsthilfegruppe „ToDo-Verwaltung für Vielzutunhaber“ unter der Moderation von Georg Mastritsch in der Sonne ausgetauscht.  Weiterlesen.

Twitter – In 140 Zeichen um die Welt

Foto: Yvonne Daschowski Foto: Yvonne Daschowski

Twitter ist mehr als das Mitteilen von ‘Bin gerade auf Klo’“, behaupte ich bei der Vorstellung einer Barcamp-Session und ziehe damit ein Dutzend Teilnehmer an. Hier verrate ich kurz und knapp, warum Twitter ein nützlicher Dienst ist. Von Julian Heck Weiterlesen

Sächsisch für Anfänger

saechsisch_fFoto: Simeon Wittenberg
Sächsisch ist mit Abstand die meist gehörte Mundart der Pfingstakademie 2013. Tobi – ein Mustersachse mit Humor für eine ganze Kompanie, schaffte es den Teilnehmern sein wunderschönes Bundesland mitsamt seiner Mundart näher zu bringen. Von Simeon Wittenberg. Weiterlesen

PowerPoint-Karaoke: Plötzlich kompetent

Foto: Yvonne Daschowski Foto: Yvonne Daschowski

Wer etwas präsentiert, sollte vorher gut recherchieren und sich gründlich vorbereiten. Auch bei PowerPoint-Karaoke? Von wegen. Hier kommt es nur auf eine gute Präsentation an – der Inhalt entsteht währenddessen. Von Julian Heck Weiterlesen